Druckseite Briefpapier


Diverse Eingriffe / Zysten und Zystostomien

Eine Zyste ist ein durch eine Kapsel abgeschlossener sackartiger Geschwulst der mit Flüssigkeit gefüllt ist.

 

Auf dieser Seite:
Beschreibung

Beschreibung

Zysten kommen, im Vergleich zu anderen Körperregionen, im Mund-Kiefer-Bereich vermehrt vor. Zysten sind in der Regel gutartige und langsam wachsende Geschwülste. Zysten treten vor allem im mittleren Lebensalter auf. Männer sind davon häufiger betroffen als Frauen.

Zysten lassen sich in verschiedene Kategorien einteilen. In Mund-Kiefer-Bereich sind die odontogenen (von den Zähnen ausgehende) Zysten mit Abstand die häufigsten.

Zysten wachsen meist langsam, aber kontinuierlich indem sie Knochensubstanz verdrängen. Sie können sich bis zu mehreren Zentimetern ausdehnen. Aus diesem Grund müssen Zysten immer behandelt werden. Die Behandlung erfolgt meist chirurgisch. Dabei unterscheidet man:

Dr. med. dent. Christoph Weber, Schulhausstrasse 1, 8834 Schindellegi, +41 (0)43 888 99 60