Druckseite Briefpapier


Amalgam / Quecksilber-Ausleitung

Ausleiten bedeutet hier: Quecksilber-Ablagerungen im Körper aufzulösen und aus dem Körper abzuleiten. Quecksilber ist schädlich für die Gesundheit.

 

Auf dieser Seite:
Beschreibung
Fragen

Beschreibung

Quecksilber kann sich im Körper ablagern. Zum Beispiel in der Niere, im Hirn oder in den Haaren. Menschen reagieren unterschiedlich auf Quecksilber-Ablagerungen. Während die einen gar nicht reagieren, wird bei anderen aufgrund von Kopfschmerzen, Übelkeiten, Hautreizungen und anderen Symptomen eine Quecksilber-Allergie oder sogar eine Quecksilbervergiftung vermutet.

Vor allem die alternative Medizin hat sich diesem Thema angenommen. Verschiedene homöopathische Praxen bieten Quecksilber-Ausleitungen an.

Globuli ist hierbei ein Stichwort. Ein vor allem in der Homöopathie verwendeter Begriff für das zu verabreichende Trägermedium. Globuli sind dabei Zucker- oder Saccharosekügelchen, die die mehr oder weniger stark verdünnte Arznei enthalten. Ob die Wirkstoffe selbst die Selbstheilungskräfte des Körpers tatsächlich anregen oder ob ein Placeboeffekt dafür verantwortlich ist, ist nach wie vor umstritten. Die Schulmedizin zweifelt die Wirkung von Globuli an.

Mehr Informationen dazu und ein paar kritische Gedanken zur Alternativ-Medizin, finden sie in einer Abhandlung von den Privatdozenten Dr. Rainer Wolf vom Biozentrum der Universität Würzburg und Dr. Jürgen Windeler vom Institut für medizinische Biometrie der Universität Heidelberg.

Wir selbst verschreiben Ihnen keine Globuli oder ähnliche Produkte.

In der Regel wird empfohlen vor der Amalgam-Entfernung durch den Zahnarzt mit der Einnahme von Produkten die Ausleitung des Quecksilbers zu beginnen.

Kritische Stimmen zu solchen Massnahmen sprechen auch davon, dass Quecksilber nicht ausgeleitet sondern nur verschoben wird. Ein konsequenter Gedanke wäre zum Beispiel, durch die Prüfung von Urin-Proben tatsächlich festzustellen, ob Quecksilber abgeleitet wird oder nicht.

Fragen

Was ist Ihre Meinung als Zahnarzt zur Quecksilber-Ausleitung durch die alternative Medizin?
Alles was heilt ist gut. Wenn jemand Beschwerden hat und diese Beschwerden durch Anwenden einer bestimmten Massnahme nicht mehr auftreten, dann war die Massnahme gut. Ob diese Massnahme nun tatsächlich dafür verantwortlich war oder ob andere Faktoren dafür sorgten, ist meiner Ansicht nach zweitrangig. Die Massnahme muss aber in einem akzeptablen zeitlichen und finanziellen Verhältnis stehen.

Bietet die Schulmedizin Möglichkeiten Quecksilber-Ablagerungen im Körper abzuleiten?
Mir ist keine Möglichkeit ausser jener der Homöopathie bekannt.

Dr. med. dent. Christoph Weber, Schulhausstrasse 1, 8834 Schindellegi, +41 (0)43 888 99 60