Druckseite Briefpapier


Veneer Verblendschale

Weitere Themen zu Keramikschalen

 

Veneer, Porzellan-Schale, Veneer-Keramik, Keramik-Schalen - Alle bedeuten dasselbe. Eine cirka 0.4-0.8 mm dicke Zahnschale, die über einen defekten Frontzahn geklebt wird. Eine Veneer genügt höchsten ästhetischen Ansprüchen. Verfärbungen sind praktisch auszuschliessen.

 

Auf dieser Seite:
Beschreibung
Behandlungsverlauf
Fragen

Beschreibung

Ein Veneer ist eine sehr dünne Keramikschale, die auf den natürlichen Zahn aufgeklebt wird.

Veneer

Der Verlust an Zahnsubstanz ist dabei auf ein Minimum reduziert. Dabei wird hauptsächlich der der Lippe zugewandte Teil des Zahnes um ungefähr 0,4 - 0,8mm abgetragen und die Schneidekante (Inzisalkante) um 1,5 - 2mm gekürzt.

Danach wird ein Abdruck erstellt und dem zahntechnischen Labor übergeben. Anhand dieses Abdruckes wird die Keramikschale hergestellt. Um eine möglichst perfekte Anpassung an die Nachbarzähne zu erreichen, wird die Keramikschale in einem weiteren Schritt vom Zahntechniker bemalt (Individualisierung). Durch die hoch glasierte Oberfläche wird einer Anlagerung von Belägen sowie Verfärbungen vorgebeugt.

Veneers kommen bei grösseren Defekten im Frontzahnbereich zur Anwendung, wenn eine Kompositfüllung nur ein ungenügendes ästhetisches Resultat liefert und für eine Vollkeramikkrone zu viel gesunde Zahnsubstanz geopfert werden müsste.

Den genauen Herstellungs-Prozess haben wir Ihnen unter Herstellung Verblendschalen dokumentiert.

Vorteile

Nachteile

Behandlungsverlauf

Übersicht

Behandlungszeitraum 7 Tage

Anzahl Sitzungen 2

Kosten Preis-Information

Verlauf

1. Sitzung, 60 Minuten: Präparation und Abdruck

7 Tage bis zur

2. Sitzung, 45 Minuten: Zementieren der Verblendschale

Jede Behandlung ist individuell. Diese Angaben sind daher nur allgemeine Richtlinien!


1. Sitzung, 60 Minuten: Präparation und Abdruck

1. Zu Beginn der Sitzung werden der Zahn und das umliegende Zahnfleisch mit einer Spritze betäubt.

2. Der Zahn wird nun beschliffen. Dabei wird der der Lippe zugewandte Teil des Zahnes um ungefähr 0,4mm abgetragen und die Schneidekante um 1,5 - 2mm gekürzt.

3. In einem dritten Schritt wird nun ein Abdruck vom beschliffenen Zahn genommen.

4. Vom Zahntechniker wird mit Hilfe von Farbringen die individuelle Zahnfarbe bestimmt.

5. Am Schluss der Sitzung wird der beschliffene Zahn mit einem Kunststoff-Provisorium überdeckt, um ihn vor thermischen (Hitze/Kälte) Einflüssen zu schützen. Das Provisorium ist auf Sprechdistanz kaum vom natürlichen Zahn zu unterscheiden.

2. Sitzung, 45 Minuten: Zementieren der Verblendschale

1. Das Provisorium wird entfernt und der Zahn wird gründlich gereinigt. Eine Spritze ist meist nicht nötig.

2. Die Verblendschale wird aufgesetzt und auf Passgenauigkeit untersucht.

3. Falls alles passt wird die Verblendschale nun adhäsiv zementiert (geklebt). Zementüberschusse werden entfernt.

Fragen

Meiner 9 Jahre alter Tochter ist bei einem Umfall 1/4 des Schneidezahn abgebrochen. Braucht sie nun ein Veneer?
Nein. Bei Kindern werden frakturierte (abgebrochene) Zähne grundsätzlich mit Komposit aufgebaut. Erst zu einem späteren Zeitpunkt, wenn keine Veränderung der Zahnstellung und des Zahnfleischverlaufes mehr erwartet werden können, wird der defekte Zahn mit einem Veneer definitiv versorgt.

Wird ein Veneer von einer Versicherung bezahlt?
Ein Veneer wird nur dann von einer Versicherung bezahlt, wenn es sich um einen Zahnunfall handelt. Bitte melden Sie dies ihrer Krankenkasse und verlangen Sie ein Zahnschadenformular.

Meine Frontzähne habe weisse Flecken brauche ich nun ein Veneer?
Nur wenn Sie die Flecken als ästhetisch störend empfinden . Es gibt grundsätzlich verschiedene Ursachen von weissen Flecken. Beachten Sie zu diesem Thema auch unsere Internet-Seite Flecken.

Ich bin 60 Jahre alt. Meine Frontzähne sind dunkel verfärbt und schräg. Kann ich das Problem mit Veneers lösen?
Wenn die Zähne stark verfärbt und dunkel sind, so empfehlen wir eine Vollkeramikkrone oder eine Verbund-Metall-Keramik (VMK) Krone. Bei einem Veneer würde der dunkle Zahnstumpf durchschimmern. Beachten Sie zu diesem Thema auch unsere Internet-Seite Bleaching.

Ich habe vor zwei Jahren durch meinen Zahnarzt ein abgebrochenes Frontzahnstück durch eine aufgeklebte Kompositfüllung ersetzen lassen. Jetzt hat sich das angesetzte Füllungsstück verfärbt. Brauche ich jetzt ein Veneer?
Ein Nachteil von Komposit ist die Anfälligkeit auf Verfärbungen. Meist kann die Füllung aufpoliert werden und ein teures Veneer erübrigt sich. Wenn ein Wert auf perfekte Ästhetik gelegt wird, so werden Sie aber nur mit einem Veneer oder einer Vollkeramikkrone glücklich.

Dr. med. dent. Christoph Weber, Schulhausstrasse 1, 8834 Schindellegi, +41 (0)43 888 99 60