Druckseite Briefpapier


Bedienungsanleitung Korrektursystem

Das Korrektur-System erlaubt dem Team bestehend aus Auftraggeber, Webdesigner und Redaktor, kostengünstig, rationell und mit grosser Transparenz für alle, auf allen Bearbeitungsstufen zusammen zu arbeiten. Diese Seite erklärt Ihnen, wie das Korrektur-System funktioniert.

 

Auf dieser Seite:
Ausgangslage
Technische Lösung
Aufgaben Redaktor
Aufgaben Auftraggeber / Kunde
Aufgaben Webdesigner
Vorteile und Zusammenfassung

Ausgangslage

Dem Redaktor stellen sich folgende Probleme:

Um die Kundenbedürfnisse des Auftraggebers zu erfüllen stellen sich dem Redaktor folgende Probleme:

Technische Lösung

Der Kern der Lösung ist folgendes System:

Identifikator Kurz-Erklärung Beschreibung
Rot Alt = löschen Dieser Text wird sofern vom Kunden akzeptiert, am Ende der Korrekturphase automatisch gelöscht.
Blau Neu = akzeptieren Dieser Text ist der Alternativ-Vorschlag des Redaktors für den roten Text. Blau steht immer gleich nach Rot. Blauer Text wird am Ende der Korrekturphase automatisch in normalen Text umgewandelt.
Gelb Unverständlich Der Redeaktor hat dieses Wort, Wörter, Satz oder Absatz aus der Sicht des Zielpublikums als unverständlich identifziert. Gelber Text wird am Ende der Korrekturphase automatisch in normalen Text umgewandelt. Mehr Informationen und Verantwortlichkeiten des Kunden unter Aufgaben Auftraggeber / Kunde
Grün Akzeptiert Dies ist eine Orientierungs-Markierung. Der Kunde kann sie gebrauchen um für sich selbst oder für das Team zu markieren was er akzeptiert hat. Grüner Text wird am Ende der Korrekturphase automatisch in normalen Text umgewandelt.
Grau Problem Der Redaktor benutzt diese Farbe um den Kunden oder Webdesigner auf Probleme aufmerksam zu machen. Um welche Probleme es sich handelt ist unter Defintion Probleme beschrieben. Graue Markierung werden nicht automatisch entfernt. Der Kunde oder Webdesigner muss jede graue Markierung einzeln deaktivieren.

 

Das Farb-Codierungssystem ist im user.css-Style realisiert. Dazu wurden styles verwendet. Damit diese zusammen gruppiert im Werkzeug Contribute und Dreamweaver erscheinen, wurden die Namen durch den Buchstaben z- angeführt:

Alle Team-Partner können in Dreamweaver oder Contribute, entweder über das Kontextmenu/CSS Styles oder über die Auswahlbox in der Menuleiste Style, den markierten Text entsprechend markieren. Um Markierungen zu entfernen oder umzufärben, reicht es wenn der Cursor innerhalb der Markierung steht. Der entsprechende Text muss nicht wieder gesamthaft markiert werden.

Aufgaben Redaktor

Als erstes muss der Redaktor die vom Kunden bestimmten Grundsatzentscheidungen kennen lernen. Er soll sich in seiner Korrekturarbeit an diese Grundsatzentscheidungen halten und Abweichungen entsprechend markieren.

Rechtschreibekorrekturen korrigiert der Redaktor direkt und ohne Markierungen, sofern es sich um einzelne, falsch geschriebene Wörter handelt.

Komma oder Satzzeichenfehler korrigiert der Redaktor direkt ohne Markierung.

Seine Gegenvorschläge fügt der Redaktor immer anschliessend, nach der roten Markierung ein und markiert sie blau.

Er und auch alle anderen Team-Partner achten darauf, dass sie nur Text markieren und style zuordnen und nicht HTML-Elemente wie Absätze, Headers, usw. ACHTUNG! Markieren sie das letzte Satzzeichen mit.

Identifiziert der Redaktor eine Formulierung als unverständlich, so markiert er diese gelb. Es ist nicht seine Aufgabe solche Passagen umzuformulieren.

Findet der Redaktor Probleme, markiert er diese grau.

Der Redaktor meldet den Abschluss seiner Redaktor-Arbeit per E-Mail dem Kunden. Je nach Abmachung erfolgt die Meldung per abgeschlossene Domaine oder per abgeschlossenen Reiter.

Aufgaben Auftraggeber / Kunde


Ist der Kunde der Meinung, dass der rote, durchgestriche Text gelöscht werden darf, muss er nichts tun.

Ist der Kunde der Meinung, dass der rote, durchgeschrichene Text nicht gelöscht werden darf, muss er die rote Markierung entweder auf blau setzen oder die Markierung entfernen.

Roter Text wird am Ende der Korrekturphase automatisch gelöscht.

Blau
Ist der Kunde der Meinung dass der blau markierte Text in Ordung ist, kann er entweder den blau markierten Text in einen grünen umwandeln oder er kann die blaue Markierung stehen lassen.

Ist der Kunde der Meinung, dass der blau markierte Text nicht in Ordnung ist, kann er ihn entweder abändern und blau markiert lassen oder die blaue Markierung in eine rote wechseln und die rote in eine blaue wechseln.

Blauer Text wird am Ende der Korrekturphase automatisch in normalen Text umgewandelt.

Gelb
Der Kunde kann diese Markierung ingorieren oder er kann den Text optimieren und die gelbe Markierung stehen lassen.

Gelber Text wird am Ende der Korrekturphase automatisch in normalen Text umgewandelt.

Grau
Der Kunde oder der Webdesigner muss jede graue Markierung einzeln auf None (keine styles) setzen und dabei das markierte Problem beheben.

Grauer Text wird am Ende der Korrekturphase nicht automatisch entfernt.

Der Kunde meldet die freigegebenen Korrekturen dem Webdesigner per E-Mail pro Domaine.

Je nach Auftragsvereinbarung setzt der Kunde die Seitentitel selbst oder er delegiert diese Aufgabe dem Webdesigner.

Das gleiche gilt für die Seitenkurzbeschreibung und Seitensuchwörter (tag description und tag keyword)

Aufgaben Webdesigner

Bekommt der Webdesigner die Freigabe Meldung des Kunden, entfernt er in der gesamten Domaine die Markierungen und löscht die rot markierten Textbereiche.

Je nach Auftragsvereinbarung, setzt der Kunde die Seitentitel selbst oder der Webdesigner erledigt dies jetzt.

Das gleiche gilt für die Seitenkurzbeschreibung und Seitensuchwörter (tag description und tag keyword)

Der Webdesigner erledigt letzte Kontroll- und Schlussarbeiten.

Der Webdesigner meldet dem Kunden die Fertigstellung und bittet diesen per E-Mail um die Online-Freigabe.

Die Web-Site geht online, wird bei Partner verlinkt und wird bei den Verzeichnissdiensten und Suchmaschinen angemeldet.

Vorteile und Zusammenfassung

Die klare Strukturierung der Aufgaben und Verantwortlichkeiten des Korrektur-Prozesses schafft folgende Vorteile:

Dr. med. dent. Christoph Weber, Schulhausstrasse 1, 8834 Schindellegi, +41 (0)43 888 99 60
Barrierefrei-Webdesign



Weitere Webseiten von barrierefreien Ärzten:
Augenarzt Daepp Baar in der Nähe von Zug FaltenbehandlungHilfe beim Abnehmen und für Wechseljahre Arzt Dr. Elke Hauser